Tie-Break Tennisturnier mit ASADO ARGENTINO

Das dritte Tennisturnier TC Grün-Rot Weiden 2020 war ein klasse Event! 

Tie-Break Turnier:

Zum Saisonabschluss haben 42 Teilnehmer das Turnier bei bestem Wetter auf unserer schönen Sportparkanlage im Turnerbund gespielt.

Asado Argentino als Off-Court Veranstaltung:

Unser Rahmenprogramm war ein Highlight mit dem ersten argentinischen ASADO! (Nationalgericht). So etwas hat es in unserer Region noch nie gegeben. Die 120 Personen, die sich für den ganzen Tag auf unserer Anlage im Turnerbund getroffen haben, waren erstaunt und begeistert. „Wir sollten sowas öfter organisieren“, haben fast alle gemeint.

Es war der krönende Abschluss einer außergewöhnlichen Saison.

Einer von unseren mittlerweile 70 neuen Mitgliedern von 2020 ist Pedro. Ein Arzt aus Argentinien, der vor kurzem nach Weiden mit seiner Familie umgezogen ist und Marcelo kontaktiert hat. Er hat ein Hobby und ist leidenschaftlich „Asador“ (Grillmeister). Sofort ist die Idee entstanden, dass es nach dem Erfolgsevent „Bayerisches Essen“ als nächstes ein argentinisches Essen sein wird.  

Es haben sich einige Mitglieder von der Idee anstecken lassen und einige haben sich mit einem unglaublichen Engagement eingesetzt. Begonnen haben wir mit einer Asado-Sitzung und der Erklärung was ein Asado ist und wie dieses Event in Argentinien erlebt wird.

Rainer hat die 4 Gestelle für die Fleischbrocken geplant und konstruiert. Pedro mit Felipe waren die Chefkochs. Die Metzgerei Schedl hat ein Rind aus den Schweizer Alpen besorgt, das wir gemeinsam nach unserem Bedarf zerlegt haben. Die Jüngsten haben die Kartoffeln vorbereitet. Wolfgang und Max haben die Feuerschale spendiert.

Birgit hat mit einem Team von Eltern auf der Terrasse und ganzen Gartenanlage ein super Fest gezaubert. David und Rüdiger haben Bratwürste gegrillt. Silvia, German und Marcelo waren die Jocker für alles.

Bei der Anmeldung haben wir festgestellt, dass das Interesse so groß war, dass wir schnell neue Teller, Besteck und Gläser kaufen mussten. Auch Biertischgarnituren haben wir bestellen müssen.

Um 7:30 Uhr haben wir mit dem Feuer begonnen, nach 5 Stunden grillen war es soweit. Das Ambiente hätte nicht besser sein können. Neben dem leckeren Essen haben wir argentinische Malbec Weine bestellt (wächst auf 1700 Meter auf den Anden ohne Chemie). Die letzten Gäste waren bis sehr spät in die Nacht noch auf unserer Terrasse.

Ein unvergessliches Erlebnis, das sich nächstes Jahr wiederholen soll…

 

Veröffentlicht in Neuigkeiten und verschlagwortet mit , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.